• Bei Bestellung + Bezahlung Mo-Fr bis 12 Uhr erfolgt der Versand lieferbarer Artikel noch am selben Tag!
  • Bei Bestellung + Bezahlung Mo-Fr bis 12 Uhr erfolgt der Versand lieferbarer Artikel noch am selben Tag!

Natural Hoofcare


Natural Hoofcare beschreibt die Methode der Barhufbearbeitung, die vom Pete Ramey entwickelt wurde. Sie basiert auf Beobachtungen an frei lebenden Mustangs in Amerika und Ramey konnte daraus die wichtigen Kriterien bestimmen, die es einem Pferd möglich machen gesund und langfristig barhuf zu laufen.

Dabei geht es nicht darum, jedem Pferd einen "Mustanghuf" zu verpassen, denn "den Mustanghuf" gibt es nicht, Hufe passen sich immer an das gegebene Terrain an!
Wichtige Kriterien sind dagegen (unter anderem) immer ein gesunder kräftiger Strahl, eine stark ausgeprägte und belastbare Sohle, ein Sohlengewölbe entsprechend dem Untergrund auf dem das Pferd lebt und die berundete Form der Hufkanten, die Mustang Roll.

Mit meiner Bearbeitung gebe ich dem Huf Impulse, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren und diese Kriterien zu erfüllen. Darüber hinaus ist die regelmäßige Hufpflege aber auch nötig, weil sich bei unseren Haltungsbedingungen in der Regel kein Gleichgewicht zwischen Abrieb (durch viel Bewegung) und dem nachwachsenden Hufhorn einstellen kann und wir somit einen natürlichen Abrieb simulieren müssen.

Der Weg zum gesunden Huf kann je nach Zustand der Hufe ein Jahr oder länger dauern und ist nicht immer geradlinig. Neben guter Versorgung mit Nährstoffen kann dabei temporärer Hufschutz (Hufschuhe) nötig sein, um dem Pferd Schmerzen zu ersparen und um ihm zu ermöglichen, sich frei und freiwillig möglichst viel zu bewegen. Ohne Bewegung keine Heilung - die Hufpumpe kann nur bei viel Bewegung funktionieren und den ganzen Huf mit notwendigen Nährstoffen versorgen.

Da sich die Hufe, wie oben bereits erwähnt immer dem Terrain anpassen, auf dem das Pferd lebt, ist es wichtig, ihm auch im Stall möglichst viele Anreize zu bieten. Ein Pferd, das 23 Stunden am Tag auf einem weichen Strohbett steht, wird kaum im Gelände über Schotter laufen können, ohne Fühligkeit zu zeigen. Daran kann auch die beste Hufbearbeitung nichts ändern.


Das Ziel der Hufpflege nach NHC ist, das Pferd darin zu unterstützen, gesunde Hufe zu entwickeln oder diese zu erhalten. Dabei geht es nicht um starre Vorgaben oder gar "Idealmaße" - wir orientieren uns immer an den Signalen des Hufes, den gegebenen Haltungs- und Bewegungsbedingungen und am Pferd selbst.